Hygienerichtlinien 

Was ist zu beachten, wenn Sie die World Money Fair besuchen?
Wir aktualisieren die Richtlinien regelmäßig entsprechend der gesetzlichen Vorgaben.

Hygienekonzept und Infektionsschutz-Maßnahmen für die World Money Fair 2021

(Stand 08.09.2020 gemäß der derzeit geltenden behördlichen Vorgaben)

 

 

Die World Money Fair hat ein Hygienekonzept entwickelt, um alle Besucher, Aussteller und Mitarbeiter umfassend zu schützen.

 

Auf der Messe / Öffentliche Bereiche

  • Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes auf der Messe und in allen öffentlichen Bereichen des Estrel
  • Mindestabstand von 1,5 Meter zwischen allen Personen auf dem Messegelände und im Hotelbereich
  • Bereitstellung von Desinfektionsspendern in allen Bereichen, u.a. in den Eingangs- und Ausgangsbereichen, Sanitäreinrichtungen, Fahrstühlen, Restaurants und an der Rezeption
  • Deutlich erhöhte Taktung von Reinigung/Desinfektion in den öffentlichen Bereichen, Sanitäranlagen sowie Handkontaktflächen
  • Regelmäßige Frischluftzufuhr mittels moderner Raumluftanlagen in den Messehallen und allen öffentlichen Bereichen
  • Sämtliches Service- und Sicherheitspersonal ist über die geltenden Hygieneregeln informiert
  • Kontaktlose Bezahlung wird empfohlen
  • Zur Vermeidung von Personendichten wird der Messebereich im Estrel Congress Center vom Estrel Hotel getrennt. Der Zugang zur Messe über die Hotel-Lobby ist nur noch für Hotelgäste möglich.
  • Die Hauptausstellungsgänge werden verbreitert
  • Bodenmarkierungen und Wegeleitsysteme, u. a. in den Ein- und Ausgangsbereichen zur Vermeidung von Personendichten
  • Bestuhlung in den Foren-Veranstaltungen mit 1,5 m Abstand zwischen den Stühlen

 

 

Einlass- und Besuchermanagement

  • Die Zahl der gleichzeitig anwesenden Besucher ist begrenzt (Kapazitätsplanung abhängig vom gebuchten Platzbedarf der Aussteller). Im Bedarfsfall können Tickets mit Zeitfenstern ausgegeben werden.
  • Vorab-Verkauf von Online-Tickets zur Vermeidung von hohen Personendichten und Warteschlangen im Eingangsbereich
  • Soweit möglich getrennte Ein- und Ausgänge zur Vermeidung von sich kreuzenden Besucherströmen
  • Zutritt zur Messe erfolgt kontaktlos
  • Vollständige Registrierung alle Besucher, Aussteller, Messebauer etc. mit Namen, Vornamen, Telefonnummer, vollständiger Anschrift oder E-Mail-Adresse. Beim Check-in werden die Ein- und Austrittszeiten registriert. Zur Nachverfolgung bei einem möglichen Infektionsgeschehen können so die gleichzeitig anwesenden Personen kontaktiert werden.
  • Für Personen mit COVID-19-Verdacht und bei Einreise aus einem Risikogebiet in den letzten 14 Tagen gilt ein Zutrittsverbot

 

 

Am Messestand

  • Aussteller sind zur Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln (Abstand halten, Mund-Nasen-Schutz, regelmäßiges Händewaschen) an ihrem Messestand verpflichtet und müssen auch – falls erforderlich – Besucher des Messestandes darauf hinweisen

 

Gastronomische Bereiche

  • Auch in den gastronomischen Bereichen des Estrel gilt die SARS-CoV-2 Infektionsschutzverordnung vom 01.09.2020 des Landes Berlin
  • Ausgabeflächen sind mit transparenten Trennwänden aus Glas oder Kunststoff ausgestattet
  • Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes bei Servicemitarbeitern und Köchen
  • Vergrößerte Abstände zwischen Tischen auf 1,5 Meter
  • Gäste werden gebeten Mund-Nasen-Schutz zu tragen, solange sie nicht am Tisch sitzen
  • Platzierung der Gäste durch Servicemitarbeiter
  • Wechsel der Tischwäsche bzw. Desinfektion der Tischflächen nach jedem Gastwechsel

 

Das Estrel hat für die Räumlichkeiten und Cateringbereiche ein ergänzendes Hygienekonzept entwickelt. Detaillierte Informationen finden Sie unter https://www.estrel.com/de/covid-19-stay-safe.html.

Neben dem Veranstalter World Money Fair Berlin GmbH und dem Vermieter der Räumlichkeiten,  dem Estrel Congress Center und Estrel Hotel, tragen auch alle Aussteller und Besucher eine Eigenverantwortung für die Einhaltung der vorgegebenen Schutzmaßnahmen.

Die Ausbreitung des Sars-CoV-2-Virus entwickelt sich dynamisch. Die Schutz- und Hygieneanforderungen müssen deshalb ständig angepasst und aktualisiert werden.