To read english version please scroll down.
wmf_head_131201
 

Newsletter, Dezember 2014

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Aussteller,

seit vielen Jahren sind die nationalen und internationalen Verbände zu Gast bei der World Money Fair. Diese gute und wichtige Tradition möchten wir mit diesem Newsletter gebührend würdigen und Ihnen einige der wichtigsten Organisationen vorstellen.

Ganz sicher hatten Sie selbst schon Kontakt zu einigen der unten genannten Verbandsvertreter, zumal viele unserer Aussteller im Berufsverband des Deutschen Münzenfachhandels e.V. oder im Verband der deutschen Münzenhändler e.V. organisiert sind. Dennoch dürfte es interessant sein, welche Funktionen und Aufgaben die zum Teil auch international tätigen Verbände übernehmen, an welchen Stellen sie sich abstimmen und wo sie eng miteinander kooperieren.

Nutzen Sie die nachfolgenden Informationen, um während der Messe mehr zu erfahren und mit den anwesenden Repräsentanten ins Gespräch zu kommen. Wir wünschen Ihnen viele interessante Dialoge!

Beste Grüße aus Berlin,

Ihr Organisationsteam
der World Money Fair  

 
 
 
 
 

Numismatische Verbände und Organisationen bei der World Money Fair

In vielen nationalen und internationalen Verbänden wird hervorragende Arbeit geleistet, um begeisterte Numismatiker in ihrem Berufsalltag oder beim Aufbau wertvoller privater Sammlungen zu unterstützen. Im Folgenden möchten wir Ihnen einige der Organisationen, die alljährlich bei der World Money Fair vertreten sind, etwas genauer vorstellen.

 
 
 
 
 
_Berufsverband

Berufsverband des Deutschen Münzenfachhandels e.V.

Der 1970 gegründete Berufsverband des Deutschen Münzenfachhandels e.V. ist der Zusammenschluss von in- und ausländischen Firmen, die auf dem deutschen Münzenmarkt tätig sind. Zu den aktuell über 230 Mitgliedern zählen nicht nur klassische Münzeneinzelhändler, sondern auch Anbieter von Medaillen und Banknoten, Großhändler, Zubehörhersteller, Edelmetallhändler, Fachverlage, Auktionshäuser, Handelsplattformen, Messeveranstalter, Ladenausstatter, Spezialversicherer und viele andere Branchenvertreter. Neben dem Austausch gewerblicher Fachinformationen und einem effizienten Frühwarnsystem für seine Mitglieder, widmet sich der Verband dem aktiven Sammlerschutz und bietet diverse Beratungs- und Informationsservices an. Als aktives Mitglied des europäischen Dachverbandes FENAP (siehe unten) ist der Berufsverband bei der World Money Fair mit einem großen eigenen Stand vertreten.

1. Vorsitzender: Michael Becker
(Fröndenberg, Deutschland) 

www.muenzenverband.de

 
 
 
 
 
_VDDM

Verband der deutschen Münzenhändler e.V. (VDDM)

Dem 1952 gegründeten Verband der deutschen Münzenhändler e.V. gehören derzeit 48 Mitglieder in der Bundesrepublik Deutschland und 8 korrespondierende Mitglieder in der Schweiz, Italien, Polen und Spanien an. Der Verband ist Gründungsmitglied der Föderation Europäischer Münzenhändlerverbände (FENAP) und Mitglied der Internationalen Numismatischen Kommission. Ausgestattet mit langjähriger Berufserfahrung garantieren die Mitglieder des Verbandes bei jedem verkauften Stück für dessen Echtheit. Für die Kundenberatung und Bestimmung von Münzen und Medaillen stehen ihnen umfangreiche eigene Bibliotheken zur Verfügung. Darüber hinaus unterhält der Verband ein Warnsystem, das Informationen über Münzdiebstähle oder -fälschungen unverzüglich an alle Mitglieder sowie die Föderation Europäischer Münzenhändlerverbände meldet.

1. Vorsitzender: Christoph Raab
(Frankfurt am Main, Deutschland) 

www.vddm.de

 
 
 
 
 
_fenap

Fédération Européenne des Associations de Numismates Professionnels (FENAP)

Die 1991 gegründete Föderation europäischer Münzenhändlerverbände (FENAP) ist der europäische Dachverband der nationalen Münzenhändler-Berufsverbände. In ihm sind die Länder Dänemark, Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Irland, Italien, Niederlande, Norwegen, Österreich, Schweden, Schweiz und Spanien vertreten. Ein bis zweimal jährlich tauschen sich die Vertreter der nationalen Berufsverbände über aktuelle Themen aus und erarbeiten bei Bedarf Problemlösungen auf internationaler Ebene. Die World Money Fair wird von den Verbandsmitgliedern als fester jährlicher Treffpunkt genutzt.

Präsident: Dr. Hubert Lanz
(München, Deutschland) 

www.fenap.com

 
 
 
 
 
_IAPN

International Association of Professional Numismatists (IAPN)

Die 1951 gegründete Internationale Vereinigung Professioneller Numismatiker (IAPN) ist eine Non-Profit-Organisation international führender numismatischer Unternehmen. Wesentliche Ziele des Vereins sind die Entwicklung eines wirtschaftlich gesunden Münzenhandels auf Basis höchster Qualitätsstandards sowie die Förderung der wissenschaftlichen Forschung und des internationalen Austauschs unter professionellen Numismatikern. Als oberstes Verwaltungsorgan koordiniert die Generalversammlung derzeit über 110 Mitgliedsunternehmen auf fünf Kontinenten und in einundzwanzig Ländern. Seit 1975 unterhält der Verein das Internationale Büro zur Fälschungsbekämpfung (IBSCC). Die hier gesammelten Informationen sowie Abbildungen von gefälschten Münzstücken stehen den Mitgliedern seit 1997 auch online zur Verfügung. Alle Mitglieder des IAPN verpflichten sich, jederzeit für die Echtheit der von ihnen vertriebenen Münzen und Medaillen zu garantieren.

Präsident: Arne Kirsch
(Zürich, Schweiz) 

www.iapn-coins.org

 
 
 
 
 
_GFN

Gesellschaft zur Förderung der Numismatik e.V. (GfN)

Die 1988 gegründete Gesellschaft hat sich die Förderung der Numismatik auf die Fahnen geschrieben. Ihr wesentliches Ziel ist es, erfahrene Münzensammler mit neuesten geschichtlichen und wissenschaftlichen Informationen zu versorgen und junge Menschen für die Numismatik und den Aufbau privater Sammlungen zu begeistern. Hinter diesem Ansatz stehen keinerlei monetäre Interessen. Mitgliedsbeiträge werden ausschließlich zur Umsetzung der satzungsgemäßen Ziele sowie für die themenspezifische Öffentlichkeitsarbeit genutzt.

1. Vorsitzender: Michael Becker
(Fröndenberg, Deutschland) 

www.muenzensammeln.de

 
 
 
 
 
_GIG

Gesellschaft für Internationale Geldgeschichte (GIG) 

Die 1965 gegründete Gesellschaft für Internationale Geldgeschichte (GIG) gibt mit den „Geldgeschichtlichen Nachrichten“ eine eigene Zeitschrift heraus. Hier finden Mitglieder fundierte Beiträge aus allen Sammelgebieten, Ländern und Zeiten. Zusätzlich werden Neuausgaben von Münzen und Medaillen vorgestellt sowie neu erschienene Fachliteraturen besprochen. Die Gesellschaft, die sich der wissenschaftlichen Forschung in allen Bereichen der Münz- und Geldgeschichte sowie der Medaillenkunde widmet, zählt derzeit über 1.200 Mitglieder aus mehr als dreißig Ländern auf allen fünf Kontinenten. Bei der World Money Fair ist die GIG regelmäßig mit eigenen Ausstellungsflächen präsent.

Präsident: Christian Stoess
(Frankfurt am Main, Deutschland) 

www.gig-geldgeschichte.de

 
 
 
 
 
_dgfmk

Deutsche Gesellschaft für Medaillenkunst e.V. 

Die 1991 gegründete Deutsche Gesellschaft für Medaillenkunst e. V., Mitglied der Fédération Internationale de la Médaille (FIDEM), widmet sich der Erforschung der historischen Medaillenkunst und der Förderung der zeitgenössischen Medaille als Sonderform der Reliefplastik. Sie vereint medaillenschaffende Künstler sowie Hersteller und Händler, Wissenschaftler und Sammler. Zu ihren Aktivitäten gehören Ausstellungen und Publikationen, Vortragsveranstaltungen, Preisverleihungen und die Herausgabe besonderer Medailleneditionen. Der Gesellschaft gehören rund 200 persönliche und korporative Mitglieder an. Während der World Money Fair können Besucher viele weitere Details zur Deutschen Gesellschaft für Medaillenkunst am Stand des Berliner Münzkabinetts erfahren.

1. Vorsitzender: Prof. Dr. Bernhard Weisser
(Berlin, Deutschland) 

www.medaillenkunst.de

 
 
 
 
 
_ANA

American Numismatic Association (ANA)

Die 1891 gegründete American Numismatic Association hat es sich zum Ziel gesetzt, die Vertiefung der geschichtlichen und wissenschaftlichen Aspekte der Numismatik zu fördern und das Interesse für das Münzensammeln, insbesondere auf dem mittelamerikanischen Markt, zu stärken.

Heute ist die ANA mit ihrem Hauptsitz und einem angeschlossenen Money Museum in Colorado Springs im Bundesstaat Colorado beheimatet und verzeichnet rund 28.000 Mitglieder. Bei der World Money Fair ist die ANA nicht mit einem eigenen Stand, wohl aber durch regelmäßige Besuche einzelner Mitglieder vertreten.

Präsident: Walter Ostromecki
(Colorado Springs, USA) 

www.money.org

 
 
 
 
 

Erfahren Sie mehr über die vielfältigen Aktivitäten dieser und vieler weiterer Verbände und Organisationen, die sich tatkräftig für die Belange der Numismatik einsetzen. Freuen Sie sich mit uns auf viele interessante Kontakte und Gespräche bei der 44. World Money Fair.

Bis bald in Berlin!

 
wmf_footer_140822
wmf_head_131201
 

Newsletter, December 2014

Dear Madam, dear Sir,
Dear exhibitors,

National and international associations have been present at the World Money Fair for many years now. We want to dedicate this newsletter to this great and much-appreciated tradition, introducing some of the most important organizations.

Certainly you have met some members from the below-mentioned associations, as many of our exhibitors are organized within the Berufsverband des Deutschen Münzenfachhandels e.V. or the Verband der deutschen Münzenhändler e.V. However, it may be of interest to you to learn more about these associations, some of which work on an international level, about the tasks and functions they perform, where they agree upon joint activities and where they cooperate closely.

Please use the following information to find out more when you are at the fair and get to talk to with their representatives and members. We hope you enjoy many interesting conversations!

Best wishes from Berlin,

The organization team of
The World Money Fair

 
 
 
 
 
_Berufsverband

Berufsverband des Deutschen Münzenfachhandels e.V.

Founded in 1970, the Berufsverband des Deutschen Münzenfachhandels e.V. is an association of national and international companies operating in the German coin market. Among its more than 230 members are not only classical coin retailers but also suppliers of medals and bank notes, wholesale dealers, providers of accessories, precious metal dealers, specialist press publishers, auction houses, trade platforms, coin fair organizers, shopfitters, special insurance providers and many other businesses connected with the trade. Besides the exchange of trade-relevant information and an efficient rapid alert system for its members, the association is committed to the active protection of collectors' rights offering diverse advisory and information schemes. As an active member of FENAP (see below), the Berufsverband participates in the World Money Fair with a large booth.

President: Michael Becker
(Fröndenberg, Germany) 

www.muenzenverband.de

 
 
 
 
 
_VDDM

Verband der deutschen Münzenhändler e.V. (VDDM)

At present, the Verband der Deutschen Münzenhändler e.V., founded in 1952, has 48 members in the Federal Republic of Germany, plus another eight associate members in Switzerland, Italy, Poland and Spain. The Verband is one of the founding members of FENAP, the Foundation of European Numismatic Trade Associations, and a member of the International Numismatic Commission. With their long-standing professional experience the members of the Verband guarantee the authenticity of each piece they sell. For customer counseling and identification of coins and medals members can use the association's extensive libraries. Moreover, the Verband has an alert system through which information about coin thefts or counterfeits is communicated without delay to all members and to the Federation of European Numismatic Trade Associations.

Präsident: Christoph Raab
(Frankfurt am Main, Germany) 

www.vddm.de

 
 
 
 
 
_fenap

Fédération Européenne des Associations de Numismates Professionnels (FENAP)

The Federation of European Numismatic Trade Associations (FENAP), constituted in 1991, is the umbrella organization of national coin trade associations in Europe. The countries represented in FENAP include Denmark, Germany, France, Great Britain and Ireland, Italy, the Netherlands, Norway, Austria, Sweden, Switzerland and Spain. Delegates of the national associations meet once or twice a year to discuss current topics and, if necessary, propose solutions to problems on an international level. The federation's members use the World Money Fair as a regular yearly meeting.

President: Dr. Hubert Lanz
(München, Germany) 

www.fenap.com

 
 
 
 
 
_IAPN

International Association of Professional Numismatists (IAPN)

The International Association of Professional Numismatists (IAPN) was constituted in 1951 as a non-profit organization of leading numismatic companies. Its aims are the development of a prosperous numismatic trade based on highest quality standards, and the promotion of scientific research and international exchange among professionals of the trade. The association's general assembly coordinates activities of presently over 110 member firms in 21 countries on five continents. In 1975, the International Bureau for the Suppression of Counterfeit Coins (IBSCC) was established to compile details and pictures of counterfeit coins – information that since 1997 has also been provided online to the associations' members. All members of the IAPN must guarantee the authenticity of the coins and medals they sell at any time.

Präsident: Arne Kirsch
(Zurich, Switzerland)

www.vddm.de

 
 
 
 
 
_GFN

Gesellschaft zur Förderung der Numismatik e.V. (GfN)

The Gesellschaft zur Förderung der Numismatik, founded in 1988, is committed to the promotion of numismatics. The society's main objectives are to provide expert coin collectors with the latest historic and scientific information, and to kindle the enthusiasm for numismatics among young people inspiring them to build private collections. It is a non-profit initiative and membership fees are exclusively used to achieve the statutory objects and for thematic publicity.

President: Michael Becker
(Fröndenberg, Germany) 

www.muenzensammeln.de

 
 
 
 
 
_GIG

Gesellschaft für Internationale Geldgeschichte (GIG) 

The Gesellschaft für Internationale Geldgeschichte (GIG) – Society for the International History of Money – , founded in 1965, publishes its own journal, the 'Geldgeschichtliche Nachrichten', containing articles about any collecting field, country or period. Moreover, it presents new coin releases and medal editions, and reviews of new specialist literature. The Society is dedicated to scientific research of all aspects of the history of coins, money and medals. Presently, it has over 1,200 members from thirty countries on all five continents. At the World Money Fair, the GIG is a regular exhibitor in its own right.

Präsident: Christian Stoess
(Frankfurt am Main, Germany)

www.gig-geldgeschichte.de

 
 
 
 
 
_dgfmk

Deutsche Gesellschaft für Medaillenkunst e.V. 

Founded in 1991 and a member of FIDEM (Fédération Internationale de la Médaille), the Deutsche Gesellschaft für Medaillenkunst e.V., is dedicated to the study of the historical art of medal making and to promoting the contemporary medal as a special form of relief sculpture. The 'German Society for Medal Art' unites medal-making artists as well as manufacturers and dealers, scholars and collectors. Among the society's activities are exhibitions and publications, lectures, prize awards and special medal editions. The society has around 200 personal and corporate members. During the World Money Fair, visitors can get more information about the society and its activities at the booth of Münzkabinett, the Numismatic Collection of Berlin's State Museums.

President: Prof. Dr. Bernhard Weisser
(Berlin, Germany) 

www.medaillenkunst.de

 
 
 
 
 
_ANA

American Numismatic Association (ANA) 

The American Numismatic Association, founded in 1891, is dedicated to promoting the study of numismatics along historical and scientific lines, and to enhancing the interest in coin collecting, especially in the central region of the United States.

Today, the ANA headquarters and the associated Money Museum are located in the U. S. state of Colorado. The association has about 28,000 members. At the World Money Fair, it is not present with a booth of its own, but represented by single members who regularly attend the fair.

Präsident: Walter Ostromecki
(Colorado Springs, USA)

www.money.org

 
 
 
 
 

Get to know more about the multiple activities of these and many other associations and organizations committed to promoting the cause of numismatics. Look forward to many interesting contacts and conversations at the 44th World Money Fair.

See you soon in Berlin!

 
wmf_footer_140822
 

World Money Fair Berlin GmbH
Ollenhauerstraße 97
13403 Berlin
Germany

Geschäftsführerin: Barbara Balz

Amtsgericht Berlin-Charlottenburg HRB 76745
USt-ID. DE 813 054 898

www.worldmoneyfair.de
Fon +49 30 32 76 44 01
Fax +49 30 32 76 44 02

Sie erhalten diese E-Mail, weil Sie sich mit der Adresse some@example.com bei Startseite angemeldet haben. • You have received this email because you have subscribed to Startseite as some@example.com.

Falls Sie keine weiteren Nachrichten mehr erhalten wollen, können Sie sich hier abmelden: If you no longer wish to receive emails please unsubscribe here:
abmelden