Neue Münzen 2021

In diesem Jahr erwarten Sie drei neue Serien, jede von ihnen mit einem inspirierenden Thema, jede besticht durch ein besonderes Design.

DIE AUGEN DER KONTINENTE

20-EURO-SILBERMÜNZEN-SERIE

Die Serie stellt fünf Kraft-Tiere vor. Jedes von ihnen verkörpert eine andere hervorragende Eigenschaft, jedes besitzt ein Merkmal, für das es schon in den Mythen und Erzählungen früher Kulturen gerühmt wurde. Die Münzreihe arrangiert ein Aug-in-Aug-Sein mit so wundervollen Geschöpfen wie Schlange, Eule, Elefant, Tiger und Bär. Auf den Reversseiten prangt das Auge des jeweiligen Tiers als Swarovski® Kristall in einer bestimmten Farbe. 

DIE MÜNZE

Erstaunlich, wie nuancenreich das Auge der Schlange funkelt! Das bedeutet nicht weniger als eine Neuheit in der Welt der Münze Österreich: Nie davor gab es Münzen, geschmückt mit Swarovski® Kristallen. Diese erste Münze der Serie „Die Augen der Kontinente“ zeigt eine Schlange, die den australischen Ureinwohnern in Form der Regenbogenschlange als Erschafferin der Welt galt. Als Kraft-Tier steht sie für die Kreativität.

DIE SAMMELKASSETTE

Die Sammelkassette besteht aus zwei Teilen: einem schützenden Schuber und einer Aufbewahrungsbox, beide gefertigt aus elegantem Holz, und auf beidem ist die Andeutung eines Auges zu sehen: ein erster Hinweis, was sich im Inneren Kostbares versteckt. Denn dort ist Platz für die fünf Münzen der Serie „Augen der Kontinente“.

Nimmt man die mit Weltkarte und Kompassrose verzierte Münzeinlage heraus, so findet man darunter Raum für die Zertifikate der Münzen. 

Die Reise von Kontinent zu Kontinent kann also beginnen. An deren Ende haben alle großen Tier-Mythen der Menschheitsgeschichte ihren Ort gefunden.

Mehr erfahren…

FASZINATION UNIVERSUM

20-EURO-SILBERMÜNZEN-SERIE

Uns hat es sehr gefreut, wie gut extravagant gestaltete Münzen, wie die Silbermünzen „50 Jahre Mondlandung“ und „100 Jahre Salzburger Festspiele“, bei Ihnen angekommen sind. Die neue Serie „Faszination Universum“ trägt diesem Umstand Rechnung und verspricht mehr davon. Sie versammelt drei Münzen, die es in dieser Art und Form noch nicht gab.

Fasziniert ist der Mensch, denkt er an die Weiten des Universums, umso faszinierter, je mehr er davon erfährt. Anhand der Münzen und dem, was wir Ihnen darüber erzählen, gelangen Sie hinaus bis an die Grenze zum Unbekannten und Unerforschten. Gemeinsam mit einem Experten beleuchten wir drei physikalisch-astronomische Phänomene näher: die Milchstraße, Schwarze Löcher und Neutronensterne.

DIE MÜNZE

Gewölbt wie unsere Heimatgalaxie, die Milchstraße, ist diese Münze. Nicht flach, sondern S-förmig gebogen, ähnlich einer Welle. Mit dieser Extravaganz startet die Serie „Faszination Universum“. Sie versammelt drei Münzen, die es in dieser Form noch nicht gab. Münzen, mit denen Sie in die tiefsten Tiefen des Universums reisen können, um astronomische Phänomene zu erkunden. Der Clou an der Sache: Das immens Große findet sich verdichtet auf einer Münze. Ein neuer Horizont tut sich auf, Sie blicken weit, weit, weit über den Münzrand hinaus. In die faszinierenden Tiefen des Universums.

DIE SAMMELKASSETTE

Das Universum im Wohnzimmer. Die Kassette ist innen wie außen in Schwarz gehalten, als blickte man hoch in den Nachthimmel: Auf diese Weise kommen die astronomischen Phänomene auf den Münzen besonders gut zur Geltung.

Der Deckel ist mit Magneten befestigt und komplett abnehmbar. Das Inlay ist aufstellbar, so wird aus der Sammelkassette ganz schnell eine kompakte kleine Ausstellung über das Universum, und der Betrachter kann die Münzen von beiden Seiten erkunden.

Unendliche Weiten: konzentriert in dieser Sammelkassette.

Mehr erfahren…

MIT DER SPRACHE DER BLUMEN

10-EURO-MÜNZSERIE

Diese siebenteilige Münzserie präsentiert zum einen Blumen von unvergleichlicher Schönheit (in der Variante Polierte Platte/Proof sind diese farbveredelt). Zum anderen dient die Serie als anschauliches kleines Lexikon der Blumensprache nach historischen Quellen, als floristische Sammlung kurzer Liebesbotschaften. Es war Anfang des 18. Jahrhunderts, als Lady Mary Wortley Montagu in Briefen aus Istanbul von der „Kommunikation mit Hilfe der Blumen“ berichtete. Im Orient war sie auf ein ausgeklügeltes System von Bedeutungen gestoßen. 1819 dann veröffentlichte die Französin Charlotte de Latour, ergriffen von Lady Montagus Schriften, das Buch „Langage des fleurs“. Im Laufe des 19. Jahrhunderts wurde es wieder und wieder aufgelegt. Die Blumensprache avancierte zu einem wichtigen Mittel der nonverbalen Kommunikation. Lernen Sie diese geheime Sprache der Liebe und Galanterie kennen. Für den Fall, dass Worte nicht mehr reichen.

Nicht nur die Botschaften der Pflanzen, auch die Technik, mit der die Schönheit der Natur ihren Weg auf unsere Münzen findet, wird begeistern. Eröffnet wird die Serie von der Rose. Bis Herbst 2024 folgen Löwenzahn, Ringelblume, Vergissmeinnicht, Kamille, Pfingstrose und Veilchen. All diese Ausgaben bieten wir in den bewährten Qualitäten Kupfer, Silber HGH im Blister und Silber PP/P mit Farbdruck im Etui.

Mehr erfahren…

Neue Münzen 2021

In diesem Jahr erwarten Sie drei neue Serien, jede von ihnen mit einem inspirierenden Thema, jede besticht durch ein besonderes Design.

DIE AUGEN DER KONTINENTE

20-EURO-SILBERMÜNZEN-SERIE

Die Serie stellt fünf Kraft-Tiere vor. Jedes von ihnen verkörpert eine andere hervorragende Eigenschaft, jedes besitzt ein Merkmal, für das es schon in den Mythen und Erzählungen früher Kulturen gerühmt wurde. Die Münzreihe arrangiert ein Aug-in-Aug-Sein mit so wundervollen Geschöpfen wie Schlange, Eule, Elefant, Tiger und Bär. Auf den Reversseiten prangt das Auge des jeweiligen Tiers als Swarovski® Kristall in einer bestimmten Farbe. 

DIE MÜNZE

Erstaunlich, wie nuancenreich das Auge der Schlange funkelt! Das bedeutet nicht weniger als eine Neuheit in der Welt der Münze Österreich: Nie davor gab es Münzen, geschmückt mit Swarovski® Kristallen. Diese erste Münze der Serie „Die Augen der Kontinente“ zeigt eine Schlange, die den australischen Ureinwohnern in Form der Regenbogenschlange als Erschafferin der Welt galt. Als Kraft-Tier steht sie für die Kreativität.

DIE SAMMELKASSETTE

Die Sammelkassette besteht aus zwei Teilen: einem schützenden Schuber und einer Aufbewahrungsbox, beide gefertigt aus elegantem Holz, und auf beidem ist die Andeutung eines Auges zu sehen: ein erster Hinweis, was sich im Inneren Kostbares versteckt. Denn dort ist Platz für die fünf Münzen der Serie „Augen der Kontinente“.

Nimmt man die mit Weltkarte und Kompassrose verzierte Münzeinlage heraus, so findet man darunter Raum für die Zertifikate der Münzen. 

Die Reise von Kontinent zu Kontinent kann also beginnen. An deren Ende haben alle großen Tier-Mythen der Menschheitsgeschichte ihren Ort gefunden.

Mehr erfahren…

FASZINATION UNIVERSUM

20-EURO-SILBERMÜNZEN-SERIE

Uns hat es sehr gefreut, wie gut extravagant gestaltete Münzen, wie die Silbermünzen „50 Jahre Mondlandung“ und „100 Jahre Salzburger Festspiele“, bei Ihnen angekommen sind. Die neue Serie „Faszination Universum“ trägt diesem Umstand Rechnung und verspricht mehr davon. Sie versammelt drei Münzen, die es in dieser Art und Form noch nicht gab.

Fasziniert ist der Mensch, denkt er an die Weiten des Universums, umso faszinierter, je mehr er davon erfährt. Anhand der Münzen und dem, was wir Ihnen darüber erzählen, gelangen Sie hinaus bis an die Grenze zum Unbekannten und Unerforschten. Gemeinsam mit einem Experten beleuchten wir drei physikalisch-astronomische Phänomene näher: die Milchstraße, Schwarze Löcher und Neutronensterne.

DIE MÜNZE

Gewölbt wie unsere Heimatgalaxie, die Milchstraße, ist diese Münze. Nicht flach, sondern S-förmig gebogen, ähnlich einer Welle. Mit dieser Extravaganz startet die Serie „Faszination Universum“. Sie versammelt drei Münzen, die es in dieser Form noch nicht gab. Münzen, mit denen Sie in die tiefsten Tiefen des Universums reisen können, um astronomische Phänomene zu erkunden. Der Clou an der Sache: Das immens Große findet sich verdichtet auf einer Münze. Ein neuer Horizont tut sich auf, Sie blicken weit, weit, weit über den Münzrand hinaus. In die faszinierenden Tiefen des Universums.

DIE SAMMELKASSETTE

Das Universum im Wohnzimmer. Die Kassette ist innen wie außen in Schwarz gehalten, als blickte man hoch in den Nachthimmel: Auf diese Weise kommen die astronomischen Phänomene auf den Münzen besonders gut zur Geltung.

Der Deckel ist mit Magneten befestigt und komplett abnehmbar. Das Inlay ist aufstellbar, so wird aus der Sammelkassette ganz schnell eine kompakte kleine Ausstellung über das Universum, und der Betrachter kann die Münzen von beiden Seiten erkunden.

Unendliche Weiten: konzentriert in dieser Sammelkassette.

Mehr erfahren…

MIT DER SPRACHE DER BLUMEN

10-EURO-MÜNZSERIE

Diese siebenteilige Münzserie präsentiert zum einen Blumen von unvergleichlicher Schönheit (in der Variante Polierte Platte/Proof sind diese farbveredelt). Zum anderen dient die Serie als anschauliches kleines Lexikon der Blumensprache nach historischen Quellen, als floristische Sammlung kurzer Liebesbotschaften. Es war Anfang des 18. Jahrhunderts, als Lady Mary Wortley Montagu in Briefen aus Istanbul von der „Kommunikation mit Hilfe der Blumen“ berichtete. Im Orient war sie auf ein ausgeklügeltes System von Bedeutungen gestoßen. 1819 dann veröffentlichte die Französin Charlotte de Latour, ergriffen von Lady Montagus Schriften, das Buch „Langage des fleurs“. Im Laufe des 19. Jahrhunderts wurde es wieder und wieder aufgelegt. Die Blumensprache avancierte zu einem wichtigen Mittel der nonverbalen Kommunikation. Lernen Sie diese geheime Sprache der Liebe und Galanterie kennen. Für den Fall, dass Worte nicht mehr reichen.

Nicht nur die Botschaften der Pflanzen, auch die Technik, mit der die Schönheit der Natur ihren Weg auf unsere Münzen findet, wird begeistern. Eröffnet wird die Serie von der Rose. Bis Herbst 2024 folgen Löwenzahn, Ringelblume, Vergissmeinnicht, Kamille, Pfingstrose und Veilchen. All diese Ausgaben bieten wir in den bewährten Qualitäten Kupfer, Silber HGH im Blister und Silber PP/P mit Farbdruck im Etui.

Mehr erfahren…

Münze Österreich AG

Am Heumarkt 1

1030 Wien, Österreich

info@muenzeoesterreich.at

Fax: +43/1/715 40 70